PapierZen®

Entspannen mit Papier

Kategorie: Schneiden

Basteln mit alten Zeitungen

Im Herzen bin ich eben doch Pädagogin, das merke ich zur Zeit. Ich denke oft an die Familien, die ihre Kinder beschäftigen müssen. Sicher sind überall die Limits für Medienkonsum gefallen, was ich auch richtig finde, weil es entlastend sein kann. Während die Kinder fernsehen oder surfen, können Eltern arbeiten, wichtige Dinge erledigen oder selbst mal zur Ruhe kommen. Aber es bleibt immer noch viel Zeit zu füllen. Deshalb habe ich hier einige Anregungen zusammengestellt, was Eltern mit Kindern oder auch Kinder alleine aus alten Zeitungen, Prospekten, Katalogen,  Zeitschriften oder Geschenkpapier basteln können. Natürlich können auch andere Papiere genutzt werden, ich habe jetzt vor allem die Familien im Blick, die nicht wie ich ein gut gefülltes Bastelregal besitzen.

Weiterlesen

Scherenschnitt-Schneeflocke

Zum Schneeflocken-Scherenschnitt-Tag am 27.12. habe ich wieder Schere und Papier hervorkramt und geschnipselt. Wir haben früher auf diese Weise Sterne aus Goldpapier geschnitten, auf Karton geklebt und als Weihnachtskarten verwendet oder sie aus schwarzem Tonpapier geschnitten, mit Transparentpapier beklebt und ans Fenster gehängt. Na gut, das passt nicht so ganz zu dem, was ich sonst unter PapierZen verstehe, aber es macht soo viel Spaß und ist auch sehr entspannend, sofern man den Weg in den Blick nimmt und nicht darauf schaut, dass ein bestimmtes Ergebnis erzielt werden muss. Ich merke mir schon mal „PapierZen mit Schere“ vor 🙂

Weiterlesen

Art Naive – Scherenschnitt einmal anders

Scherenschnitt ist auch eine Form von PapierZen, auch wenn ich mich – glaube ich – nicht wirklich entspannen würde beim Ausschneiden von Vignetten, Bildern & Co. Bisher fehlte mir dazu auch die Motivation, besser gesagt: bis gestern. Da war ich auf der Eröffnung einer Ausstellung in der Heinrich Heine Bibliothek in Gotha mit ganz besonderen Scherenschnitten einer außergewöhnlichen Frau, die ihre Kunst „Art Naive“ nennt.

Weiterlesen

Förderturm-Girlande

Am 21. Dezember wird auf der Zeche Prosper-Haniel in Bottrop die letzte Schicht im Steinkohlebergbau gefahren. Der WDR hat aus diesem Anlass den Aufruf „Licht bei der Nacht“ gestartet, heute Abend ein Förderturm-Licht zum Abschied ins Fenster zu stellen. Eine tolle Idee finde ich und wollte einen Förderturm aus Papier falten, aber dabei ist nichts herausgekommen, was mir gefällt. Aber ich arbeite ja gerade an einem Buch zum Papier schneiden, so habe ich statt des Faltturms eine Förderturm-Girlande gefaltet und geschnitten. 🙂

Weiterlesen

Einfache Papierlaterne

PapierlaterneHeute war mir danach, einmal etwas zu falten und schneiden, was ich schon als Kind geliebt habe: die ganz einfache Papierlaterne. Nun steht sie auf meinem Tisch mit einem Flackerteelicht und sorgt für heimelige Stimmung. Das Prinzip ist so einfach, dass ich nicht extra Fotos von den Schritten gemacht habe:

Weiterlesen

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen