Entspannen mit Papier

Autor: BEbbert Seite 1 von 16

Ein Wackeldackel zum Tag für den Dackel

Diesen Wackeldackel habe ich vor zwei Jahren in Gotha gefaltet und sogar ein Shooting mit ihm gemacht. Dann ist er in Vergessenheit geraten, bis ich las, dass am 21. Juni der Tag des Dackels begangen wird.

Meine Steckorigami-Challenges

Kürzlich fielen mir beim Aufräumen wieder einige Steckorigami-Modelle in die Finger und schon war ich wieder süchtig danach. Dann schenkte mir meine Schwester zu Ostern zwei gehäkelte Blumen und ich dachte, die müssten sich doch auch aus meinen Steckorigami-Modulen stecken lassen. Nun schicken wir uns wechselseitig Herausforderungen, wir nutzen beide keine vorhandenen Anleitungen, sondern häkeln bzw. Stecken frei Hand.

Ddakji – ein koreanisches Spiel mit Papiermodellen

Kürzlich bin ich zufällig bei YouTube in einem Video, gelandet, bei dem Kinder mit gefalteten Papiermodellen spielten: Ddakji, heißt das Spiel, das mich ein bisschen an Murmeln erinnert hat. Die Grundidee ist einfach: Jeder Spieler hat ein bestimmtes Papiermodell, manche sagen auch: Papierdisk, alle bis auf den Werfer legen ihr Modelle aus. Der Werfer darf nun sein Modell auf eines der anderen werfen. Schafft er es, dass sich das andere Modell dreht, bekommt er es. Wenn nicht, geht die Runde weiter. Das ist übrigens nicht so einfach, probiert es aus – heute ist ohnehin Weltspieltag 🙂

Viel-Falt aus Altpapier

Seit Montag hängen im Café Mundial im AllerWeltHaus in Dr. Ferdinand-David-Park in Hagen meine Bilder, die aus Altpapier gefaltet und gestaltet wurden, aus Prospekten, Katalogen, Landkarten, Geschenkpapier u. ä.

XXL-Origami im Kunstmuseum Bonn

Seit heute wird im Kunstmuseum Bonn eine ganz besondere Ausstellung präsentiert, eine Mitmach-Ausstellung, die im Laufe der Zeit wächst, weil die Besucherinnen und Besucher mit dem Künstler Frank Bölter weitere XXL-Origami-Exponate falten.

Delfin zum Tag der Delfine

Beim Aufräumen habe ich tatsächlich die Delfine gefunden, mit denen ich wieder in das Papierfalten eingestiegen bin. Das war damals, als ich in einem, der immer noch nicht vollendet ist, eine Faltfigur brauchte. Es musste aus der Geschichte (mein immer noch nicht vollendetes NaNoWriMo-Projekt 🙂 ) heraus ein Delfin sein, aber nun finde ich die Anleitung nicht wieder. Also habe ich einen der Delfine auseinandergefaltet und versucht, die Faltschritte zu rekonstruieren, schließlich ist heute der Tag der Delfine 🙂

Internationaler Karottentag

Als ich heute Morgen las, dass heute der Internationale Karottentag ist, entschied ich, eine Karotte zu falten. Aber ich wollte eine Karotte mit Grün, sonst hätte ich ja einfach das orange Papier zum doppelten Drachen falten können. Oranges Papier, das auf der Rückseite grün ist, habe ich auch nicht. Also habe ich kurzerhand, zwei Papier zusammengefaltet. So einfach und andere haben das bestimmt schon 1.000-mal gemacht, aber für mich war das neu und ein schönes Aha-Erlebnis am frühen Morgen 🙂

Ein Hase für den Ostertisch

Es muss nicht immer ein Schokoladen-Osterhase sein, auch wenn ich in den Nachrichten hörte, dass mehr Schokoladen-Osterhasen verkauft werden als Schoko-Weihnachtsmänner. Dieser traditionelle Papier-Hase, der es auch in mein Origami-Buch geschafft hat, ist garantiert kalorienfrei und macht nicht dick, entspannt allerdings 🙂

Aprilfisch – Ein falscher Fisch zum 1. April

Auf die Idee zu diesem Blogbeitrag kam ich durch das Bild einer über 100 Jahre alten französischen Postkarte zum 1. April. Ich wollte wissen, warum es in Frankreich Grußkarten zum 1. April gab und warum darauf Fische zu sehen waren. Als ich dann nach einem gefalteten Fisch suchte, weil ich über meinen Lieblingsfisch schon einmal gebloggt habe, entdeckte ich diesen Fisch auf Bastelstunde.de und musste sehr lachen, weil er so gut zu dem Aprilfischscherz in Frankreich passt.

Last-Minute-Eierbecher

Jedes Jahr stelle ich Ostern fest, dass ich zu wenig Eierbecher für alle Frühstücksgäste habe. Zum Glück habe ich beim Experimentieren für das „Origami super easy!“-Buch auch einen Eierbecher entdeckt. Den faltet man relativ einfach aus einem Haus.

Seite 1 von 16

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen