Bei Regenwetter gehen mir immer die seltsamsten Gedanken durch den Kopf. Auf einmal war da die Frage, ob es Briefmarken gibt, auf denen Origami oder ein anderes Motiv mit Bezug zu Papier gibt. Die Idee hätte mir früher kommen können, habe ich doch vor einigen Jahren meine Briefmarkensammlung geplündert und die quadratischen verfaltet. Aber bei Regen lasse ich mich gerne zu einer Recherche überreden 🙂 Und ich bin fündig geworden!

Origami auf Briefmarken

Es lohnt sich doch immer, ein Thema zu recherchieren, sonst hätte ich nicht mitbekommen, dass es bei der Deutschen Post diese Briefmarke gegeben hat, eigentlich noch geben sollte – und ich kaufe viele Briefmarken, in Hagen habe ich die nie gesehen. Danke Briefmarkenwelt Geier für die tolle Internetseite, da könnte ich fast wieder anfangen, Briefmarken zu sammeln 🙂 Die Marke stammt aus einem Heftchen mit diversen Grüßen und Wünschen. (Wenn noch jemand die Briefmarke hat, ich nehme sie gerne 🙂 )

Quelle Foto: www.briefmarkenwelt-geier.de

2004 gab es bereits eine Briefmarke der Deutschen Postmmit einer Art Anleitung für ein Papierflugzeug:

1983 wurde als Motiv zum 10ten Jahrestag der Mitgliedschaft bei den Vereinten Nationen ein Papierziehharmonika-Kreis gewählt.

Wenn ich es richtig verstanden habe, ist die eine spanische Briefmarke mit dem Wert von 4,25 €. Der Block enthält die Briefmarke mit Origami-Vogel und die Faltanleitung für das Vögelchen. Die Wahl soll auf den Vogel gefallen sein, weil es sich hier um ein klassisches Origami-Modell handelt, das zudem einer Brieftaube ähnelt. In diesem Beitrag wird behauptet, dass man die Marke auch zum Vogel gefaltet auf einen Brief kleben kann, könnte mir jemand einen solchen Brief schicken 🙂

Quelle Foto: www.briefmarkenwelt-geier.de

Am 11. November 1988 war der Erstverkaufstag einer Serie von Briefmarken von Marcia Bloch mit Origami-Motiven. (Quelle der Fotos: www.stampworld.com)

In Japan gab es natürlich auch Origami auf Briefmarken, Ende der 1980er-Jahre  einen Kranich:

In Bulgarien soll es 2002 die untenstehende Briefmarke zur KSZE-Konferenz mit Faltkranich gegeben haben, stand in einem Artikel von Hans-Wolfgang Henn über Papierfalten im Matheunterricht, aus dem ich das Foto übernommen habe:

Wenn ich wieder in Hagen bin, werde ich meine Briefmarkenalben durchblättern, vielleicht finde ich da ja noch Briefemarken mit Origami, von denen ich keine Fotos im PC habe (was ich alles mal eingescannt habe 🙂 )

Und hier ist noch ein Link, den ich entdeckt habe, als ich meine Suche auf „stamp origami“ ausgeweitet habe, da hätte ich mir die fitzelige Recherche oben eigentlich sparen können 🙂

Origami on Stamps auf Gilad’s Origami Page